im Rahmen der 40-Jahre-FKC-Feierlichkeiten in Anwesenheit des Regisseurs Douglas Wolfsperger

Scala Adieu – Von Windeln verweht

01_Scala_Von+Windeln+verweht

Regie: Douglas Wolfsperger, Dokumentarfilm; D 2018, 80 Min, Cinemascope

Mit: Jessica Bentsche, Uli Burchardt, Barbara Berger, Jochum Berger, Marcus Nabholz, Prof. Dr. Dr. Christoph Nix, Lutz Rauschnick, Monika Riniker, Heinz Schmid, Douglas Wolfsperger, Eva Mattes

Der „Scala Filmpalast“ in der Konstanzer Innenstadt existierte von 1938 bis zum 31.11.2016, also 78 Jahre lang. Zuletzt war es ein Programmkino mit drei Sälen, und einem markanten Neon-Schriftzug an der Fassade. Es musste der 5. dm – Filiale in Konstanz geopfert werden. Konstanz profitiert von der Grenzlage zur Schweiz, Schweizer stürmen an den Wochenenden die Geschäfte, da auf Grund des Frankenkurses in Deutschland alles fast nur die Hälfte kostet.

Wolfsperger selbst führt uns nach Konstanz, nach dem dort das Gerücht aufgekommen ist, das beliebte Innenstadt-Programmkino „Scala“ müsse schließen und ein Drogeriemarkt komme an seine Stelle. Der Bürgermeister und noch schlimmer, der CDU-Kulturstadtrat sahen darin keinen großen Verlust, sondern übliche Veränderungen im Laufe der Zeit. Es entstand eine Protestbewegung, die 7000 Unterschriften für den Erhalt des Kinos sammelte.

„Scala Adieu – von Windeln verweht“ gewann bei den Biberacher Filmfestspielen 2018 den Preis als Bester Dokumentarfilm. 

Empfehlung

Das könnte dich auch interessieren