Clowneskes Zirkustheater für kleine und große Kinder

Trio Palimo "ene, mene, miste"

Trio Palimo

Drei Clowns in einer verschachtelten Welt.

Hat nicht jeder seine eigene Schatzkiste gefüllt mit Lieblingsdingen, Entdecktem und Erlebtem? Und davon kann man doch auch nie genug haben. Oder etwa doch? Was, wenn du so viel hast, dass es dir die Sicht versperrt? Was, wenn das alles plötzlich zwischen dir und dem Rest der Welt steht? Und was, wenn deine Schatzkiste plötzlich so groß wird, dass du dich in ihr verlierst?


„Ene, mene, miste“ ist neben der im Sommer 2019 entstandenen Straßenshow „Alles Schall und Rauschen“ (welches u.a. beim Gauklerfestival in Feldkirch zu sehen war) die erste Produktion des Ensembles "Trio Palimo" für ein junges Theaterpublikum. Gemeinsam mit einem Künstler-Team aus den Bereichen Regie, Dramaturgie, Musik und Lichtdesign wird ein Stück Theater 

kreiert, welches zum Schmunzeln als auch zum Nachdenken anregen soll. Besonders die Symbiose der unterschiedlichen Kunstformen als auch die Verwendung von Zirkustechniken wie Jonglage, Hula Hoop und Schlappseil machen diese Produktion zu einem einzigartigen Erlebnis für das Publikum. Trio Palimo hat mit „ene, mene, miste“ ein Zirkustheaterstück für kleine und große Menschen ab 6 Jahren geschaffen, in welchem sie mit dem Thema der inneren und äußeren Grenzen spielen. Und mit ganz vielen Schachteln.


Darsteller: Stefanie MOMO Beck, Lisa Suitner, Paolo Geminiani

Regie: Andreas Paragioudakis-Fink

Dramaturgie: Ela Baumann

Lichtdesign: Arndt Rössler

Lichttechnik: Thomas Kuschny

Empfehlung

Das könnte dich auch interessieren