Filmkulturclub

Burning

Burning (c) Capelight Pictures_web

Der Südkoreaner Lee Chang-dong macht aus einer Kurzgeschichte von Haruki Murakami ein vielschichtiges Drama über drei Menschen und ihre Sehnsüchte. Der Film entwickelt eine Spannung, der man sich ebenso wenig entziehen kann, wie der beeindruckenden Präsenz der Darsteller. - “Ein unfassbar fesselndes Meisterwerk” (BFI)


Jong-soo (Yoo Ah-in) lebt in der südkoreanischen Stadt Paju, wo er sich mit Auslieferungsjobs über Wasser hält – dabei hat er eigentlich studiert und träumt davon, einmal Schriftsteller zu werden. Doch ihm fehlt der Fokus im Leben, den er schließlich zu finden scheint, als er seine ehemalige Klassenkameradin Hae-mi (Jeon Jong-seo) zufällig auf der Straße trifft. Die beiden freunden sich wieder an und verbringen sogar eine gemeinsame Nacht, bevor Hae-mi für eine Weile nach Afrika verschwindet. Jong-soo fiebert der Rückkehr seiner Freundin entgegen und ist dann völlig entgeistert, als sie ihm Ben (Steven Yeun) vorstellt, den sie auf ihrem Trip kennengelernt hat. Der gutaussehende Typ an der Seite seiner Angebeteten scheint nämlich nicht nur reich zu sein, sondern auch noch jede Menge Selbstbewusstsein zu haben, das Jong-soo zunehmend einschüchtert. Dennoch schließt er sich immer wieder Unternehmungen von Hae-mi und Ben an, bis dieser eines Tages von seinem unorthodoxen Hobby erzählt, Gewächshäuser in Brand zu stecken…

„Eine Charakterstudie, die sich zu einem Thriller entwickelt, oder ein Thriller, der von sozialen Verhältnissen erzählt? Wahrscheinlich beides zugleich und noch mehr; ‚Burning‘ ist das Wunderwerk eines chamäleongleich in vielen Facetten schillernden Films, der selbst mehrfaches Sehen dankt.“ (epd Film)

„Eine Kurzgeschichte von Haruki Murakami nimmt der Südkoreaner Lee Chang-dong als Ausgangspunkt einer tranceartigen Geschichte, die ebenso vielschichtig wie rätselhaft ist.“ (programmkino.de)

„Brillant ( New York Times)

„Überwältigend“ (Rolling Stone)

„Ein unfassbar fesselndes Meisterwerk“ (BFI)


Regie: Lee Chang-Dong

Darsteller: Yoo Ah-In, Steven Yeun, Jeon Jong-seo


Südkorea 2018, 148 min, koran. O.m.U.

Empfehlung

Das könnte dich auch interessieren