Tag der Kleinwasserkraft: Kleinwasserkraftwerk Mühletorplatz

bild 2017-06 Tag der Kleinwasserkraft

10 Jahre Energieautonomie Vorarlberg: „E-vent“ macht Landesinitiative erlebbar


Mehrere energieproduzierende Unternehmen, Betriebe und die Energieautonomiegemeinde Hard öffnen am Freitag, 14. Juni, ihre Pforten – und zeigen, wie die Energieautonomie Vorarlberg im Alltag vorangetrieben wird.

Der einstimmige Landtagsbeschluss zur Energieautonomie Vorarlberg jährt sich im Juli zum zehnten Mal. Die damals gefasste Entscheidung, bis zum Jahre 2050 den Energiebedarf in Vorarlberg ausschließlich mit erneuerbaren Energien abzudecken, darf selbstbewusst als Meilenstein der Energiegeschichte in Vorarlberg bezeichnet werden. Ein Meilenstein, der mit dem „E-vent – 10 Jahre Energieautonomie Vorarlberg“ am Freitag, den 14. Juni 2019, gefeiert wird.


Das „E-vent" macht die Energieautonomie Vorarlberg im Rahmen mehrerer Stationen in ganz Vorarlberg erleb- und erkundbar. Energieproduzenten wie das Kleinwasserkraftwerk Mühletorplatz, das Biomasseheizwerk Rankweil oder das Energiewerk Ilg in Dornbirn öffnen genauso wie die Brauerei Frastanz, die Fabrik Klarenbrunn in Bludenz, die VKW Mobilitätszentrale in Bregenz und die Energieautonomiegemeinde Hard ihre Pforten – und zeigen, wie sie in ihrem Wirkungsbereich die Ziele der Energieautonomie Vorarlberg 2050 unterstützen.


Am Freitag, 14. Juni 2019 öffnet das Kraftwerk Mühletorplatz in der Feldkircher Innenstadt die Pforten und ermöglichen so interessierten BesucherInnen Einblicke in die Stromerzeugung in Feldkirch. Die MitarbeiterInnen der Stadtwerke Feldkirch stehen an diesem Tag für Fragen/Antworten zur Verfügung. 


Kleinwasserkraftwerk Mühletorplatz


Am 14. und 15. Juni finden österreichweit die Tage der Kleinwasserkraft statt. Das Kraftwerk Mühletorplatz in der Feldkircher Innenstadt öffnet für interessierte Besucher am 14. Juni seine Pforten – und macht die wichtige Säule Wasserkraft für die Menschen erlebbar. Das Kraftwerk Mühletorplatz kann selbstständig besichtigt werden. Die Expertinnen und Experten der Stadtwerke Feldkirch stehen den Besucherinnen und Besuchern von 9 bis 16 Uhr mit Informationen zu den Klein- und Trinkwasserkraftwerken der Stadtwerke Feldkirch zur Verfügung.


Anreise: Kostenlos per Bus & Bahn Als Fahrschein gilt das von der Homepage www.vmobil.at zum Herunterladen angebotene „Online Gratis-Ticket“ sowohl in ausgedruckter Form als auch am Handy oder Tablet. ohne Ausdruck (Tarifbestimmung). Alle öffentlichen Verkehrsmittel (Bus und Bahn), laut aktuell veröffentlichtem Fahrplan 2019 in ganz Vorarlberg sowie die Züge von den Grenzbahnhöfen Lindau (D), St. Margrethen, Buchs (CH) und St. Anton a. Arlberg, können für die An- und Abreise unentgeltlich benützt werden.


Weitere Informationen: https://www.energieautonomie-vorarlberg.at